Jedes Kind hat seine Begabungen!

 

Erste Zeugnisse in der Neuen Mittelschule Windhaag 


 

Was ist eigentlich neu in der Neuen Mittelschule?
 

  • Abschaffung der Leistungsgruppen

    um eine Gleichwertigkeit mit der AHS zu erzielen. Dies bedeutet eine Fortführung des Notensystems der Volksschule. Der Unterricht erfolgt weitgehend nach dem Lehrplan der allgemeinbildenden höheren Schule.

  • Unterricht erfolgt in den Hauptfächern im Zweilehrersystem (Team Teaching)

    Dadurch ergibt sich mehr Zeit für die individuelle Betreuung der Schüler. Die Lehrkräfte nutzen dies, um auf Stärken und Schwächen des Kindes einzugehen, es zu fordern und zu fördern.

  • Begleitende Erziehung zur Eigenverantwortung und Selbstständigkeit

    Selbsttätiges, individualisiertes Arbeiten nach Wochenplänen, Portfolios, Reflexion (Was habe ich neu dazugelernt?) und Präsentation der Ergebnisse (Plakat, Referat, PowerPoint-Präsentation) stehen im Mittelpunkt der schulischen Arbeit.

  • K inder E ltern L ehrer – Gespräche
    In der Neuen Mittelschule gibt es zusätzlich zum herkömmlichen Elternsprechtag das Angebot für sogenannte KEL (= Kinder-Eltern-Lehrer) Gespräche über positive Lernfortschritte und Unterrichtsverhalten.

  • Ab der 7. Schulstufe sieben Noten
    Es wird zwischen „vertiefter“ und „grundlegender“ Leistung unterschieden. Im vertieften Bereich gibt es die Noten „1“ bis „4“, die grundlegende Leistung wird mit „3“ bis „5“ benotet.

  • Jahreszeugnis mit Beilage

    Erstmals In der neuen Mittelschule erhalten die Schülerinnen und Schüler eine schriftliche Information darüber, worin ihre individuellen Stärken liegen. „Hier wird nur etwas Positives beschrieben und das motiviert natürlich zusätzlich“ ist Klassenvorstand Elfriede Pilgerstorfer überzeugt.

  • Besondere Förderung hochbegabter Kinder

    Das bisherige Förderprogramm der Schule wird weitgehend beibehalten bzw. ausgebaut. Es sieht im Einzelnen folgende Maßnahmen vor:

Methodentraining (Erwerb von Lernkompetenzen) nach Klippert und Birkenbihl

e-learning 

Darstellendes Spiel 

Tastaturschreiben bereits ab der 1. Klasse 

Informatikunterricht auf ECDL-Basis 

Berufsorientierung in der 3. und 4. Klasse 

Soziales Lernen: Soziale Kompetenzen und Persönlichkeitsbildung („Richtiges Benehmen“)

 

Unabhängig vom Namen „Neue Mittelschule“ wurden an der Hauptschule Windhaag viele für die NMS geforderten Maßnahmen zum Wohl unserer Schüler bereits umgesetzt. Unsere Schule steht für Stabilität und Innovation, sie ist eine Schule, auf die man bauen und sich verlassen kann. Im Mittelpunkt steht eine optimale Förderung der Stärken, Motivation und Wertschätzung gegenüber den Kindern.

 

Wir möchten, dass aus unseren Schülern aufrechte und verantwortungsvolle Menschen werden. Dieses große Ziel kann jedoch nur in Zusammenarbeit mit den Eltern erreicht werden. Es ist wichtig, dass die Schule und Bildung im Allgemeinen in der Familie einen hohen Stellenwert hat, denn dies wirkt sich maßgeblich auf den Lernerfolg aus.

 

Aufgrund der ersten Rückmeldungen der Standardüberprüfungen geht unter anderem hervor, dass unsere Schülerinnen und Schüler nicht ungern unsere Schule besuchen.